> Schon gewusst? > Tipps

Tipps zur Mikrowelle

Der schnellen Welle auf der Spur ... Wie funktioniert ein Mikrowellengerät?

Seit rund 40 Jahren ist die Mikrowelle als praktische Hilfe in der Küche zum Erhitzen von Lebensmitteln im Einsatz. Die ,,schnelle Welle" findet sich mittlerweile in gut jedem zweiten Haushalt in Deutschland. Dabei ist es für manche immer noch sehr geheimnisvoll, wie Speisen durch Wellen erhitzt werden können...

Einfach, schnell und leise

Auf herkömmliche Weise werden Lebensmittel durch Wärmeleitung (Elektroherd), Wärmeströmung (Umluftherd) oder Wärmestrahlung (Grill) erhitz. In der Mikrowelle jedoch sind elektromagnetische Wellen dafür verantwortlich, dass die Lebensmittel heiß werden. Ausschlaggebend für die Wirkung ist die Frequenz bzw. Wellenlänge: Mikrowellen liegen innerhalb des Strahlenspektrums zwischen Infrarotwellen (Wärmestrahlung) und Rundfunkwellen. In der Mikrowelle werden die elektromagnetischen Wellen im so genannten Magnetron erzeugt und über den Koppelstift und den Hohlleiter in den Garraum geleitet. lm Garraum sorgt ein Reflektorflügel für die gleichmäßige Verteilung der Wellen. Manche Geräte sind alternativ oder zusätzlich mit einem Drehteller ausgestattet.

Was passiert in den Lebensmitteln?

Auf Wassermoleküle, die einen ausgeprägten Dipolcharakter haben, wirken die Mikrowellen als elektromagnetisches Wechselfeld ein. Die Moleküle versuchen den Feldänderungen zu folgen - sie werden in mechanische Resonanzschwingung versetzt und erlangen dabei eine beträchtliche Menge an Bewegungsenergie. Durch Reibungsvorgänge wandelt sich die Energie in Wärme um. Die Speisen werden regelrecht von innen und sehr gleichmäßig erwärmt, solange der Wassergehalt der Speise reicht, um sie zu erwärmen.

Bei der Mikrowelle wird die Wärme also direkt im Lebensmittel selbst erzeugt und nicht von außen zugeführt. Energie- und Zeitaufwand hängen dabei von der Menge, der Art und dem Zustand der Lebensmittel ab, die erwärmt werden sollen. Gerade fertige Gerichte und kleine Portionen lassen sich in der Mikrowelle schnell und energiesparend erwärmen. Aber auch zum Kochen und Auftauen von Speisen ist das Mikrowellengerät gut geeignet.

Die Mikrowelle im Einsatz

bei Fleischgerichten
Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Mikrowelle machen sie zu einem idealen Multitalent bei der Zubereitung feiner Fleischgerichte.

Aufbau desMikrowellengerät

  1. Deckplatte
  2. Reflektorflügel
  3. Hohlleiter
  4. Magnetron
  5. Koppelstift
  6. Bodenplatte
  7. Gehäuse
  8. Garraum
  9. Elektronik
  10. Kühlgebläse

Mikrowellen-
Gerichte bei Ammon!

  • Ungarisch Gulasch
  • Paprika-Gulasch
  • Rahm-Gulasch
  • 6 Nürnberger Bratwürstl
  • im Zwiebelsud
  • Saures Herz und Lunge
  • Saure Nierchen
  • Sauerbraten
  • Schweinebraten
  • Rinderschmorbraten
  • Rouladen
  • Kalbsrahmbraten
  • Jägerschnitzel
  • Putengeschnetzeltes in Currysoße
  • Schweinefleisch in Pfeffersoße
  • Winzerpfanne
  • Fränkisches Bierfleisch
  • Hühnerkeule auf Gemüsereis
  • Putengeschnetzeltes in Safransoße
  • Gulaschsuppe
  • Chilli Con Carne
  • Soße Bolognese
  • Peter’s Suppentopf
  • Fränkische Schlachtplatte
  • Kartoffelgratin mit Broccoli
  • Putenbrust Asia, süß/sauer
  • China-Geschnetzeltes vom Schwein
  • Peter’s Linsentopf
  • Rinderzunge Burgund
  • Hühnerfrikassee

… natürlich alles aus
eigener Herstellung

Partner
Aktuelle Stellenausschreibung