> > Grillen Spezial

Sommerzeit

Grillzeit

Wissenswertes vom Grillen

Das Wort Grill entstammt ursprünglich dem englischen Wortschatz und heißt übersetzt Rost. Unter „Grillen“ ist also das Garen auf einem Rost zu verstehen – nicht umsonst sprechen wir somit auch vom „Rösten“ des Grillgutes. Der Begriff Barbecue, die amerikanische Grillvariante, stammt ursprünglich von kanadischen Trappern. Diese brieten ganze Ochsen am Spieß, also vom Maul bis zum Schwanz; französisch gesprochen: de la barbe à la queue … Physikalisch gesehen ist der Grillvorgang ein Garen mit direkten Hitzestrahlen. Diese rösten das Grillgut durch ihre hohe Temeratur. Dadurch entstehen auch verschiedene Röststoffe, die das typische Grillaroma hervorrufen.Grillzeit - Schlemmerzeit

Unser Angebot für Ihren Grillspaß

Bei uns finden Sie immer das richtige Fleisch für Ihren Grillspaß. Egal ob
Sie aromatisch und zartes Rindfleisch, köstliches und doch preiswertes
Schweinefleisch oder lieber Hähnchen- und Putenfleisch bevorzugen.
Spezielle Genießer entscheiden sich gerne für unser Sortiment aus feinsten Lammfleisch. Auch Grillwürste sollten natürlich bei keiner Grillparty fehlen.

Schwein

  • Fränkische Bratwürste im Bändel
  • Steak Pikant, Steak Zwiebel, Steak Salsa
  • Gyros Spieß, Cevapcici Spieß
  • Spare Ribs – vorgegart
  • Bauchscheiben, Bauchschnecken
  • Fledermaussteak
  • Steak Afrika Feuer, Steak Pink Pepper
  • Holländer Spieß, Italiener Spieß
  • Saltim Bocca Spieß
  • Pepperoni Spieß, Calypso Spieß
  • Capritaschen
  • Nürnberger Spieß – mit kleinen Bratwürstchen + Schweinefilet
  • Mini Grill Haxe
  • Bratwurstspieß mit 3erlei verschiedenen Bratwürsten

Rind

  • Steak Brasil, Steak Kräuterbutter
  • T-Bone Steak, Filet-Spieß Exquisit

Lamm

  • Lachssteak
  • Kotelett – Pink Pepper
  • Keulenscheiben
  • Bauchstreifen– für Liebhaber
  • Lamm-Bratwurst
  • Lamm-Spießchen

Pute

  • Steak Hot, Steak Caribic
  • Spieß Pincho mit Pink Pepper

Hähnchen

  • Brustfilet
  • Chicken Drums– Minikeule vorgegart
  • Western Wings– Hähnchenflügel vorgegart

Das richtige Fleisch für Ihren Grillspaß

Rindfleisch - aromatisch und zart
Das Fleisch muss aber gereift, zart und mürbe sein. Entsprechende Stücke haben wir für Sie in unserem Angebot. Am besten schmeckt ein Stück von der Hüfte, vom Filet oder Roastbeef (z.B. unser Pfeffersteak Brasil).

Schweinefleisch - köstlich und doch preiswert
Schweinefleisch ist bei Grillfreunden sehr beliebt. Ob natur oder mit Dekorwürzung, viele schmackhafte Zubereitungen sind möglich. Mit einer Mischung aus hochwertigen Natur-Gewürzen, rustikal gemischt und vermalen, können Sie Ihr Grillfleisch auf raffinierte Art und Weise verfeinern. Wir empfehlen Ihnen zarten Schweinehals oder mageren Schweinebauch.

Lammfleisch - wird von Genießern bevorzugt.
Unser Angebot: besonders feine Lammlachssteaks mit ihrem unverwechselbaren Geschmack.

Unser Tipp:
Lassen Sie Ihre Gäste die Spieße selbst zusammenstellen - das macht noch mehr Spaß.

Grillwürste - sollten bei keiner Grillparty fehlen.
Unsere Spezialität: Fränkische Bratwürste und "Ammon's kleine Grillbratwürstchen", herzhaft und deftig im Geschmack.

Salate - runden den Grillspaß ab
In unserem reichhaltigen Angebot finden Sie sicher die richtigen Salate für ihr Grillfest.

Haben Sie noch Fragen zur Zubereitung
oder benötigen Sie Leihgeschirr für Ihr Grillfest? Wir helfen Ihnen gerne!

 

Unser Würzvorschlag

> Fleisch mit Öl bepinseln. Leicht mit mittelscharfem
oder scharfem Senf bestreichen.

> Mit dem gewünschten Gewürz würzen.

> Grillprofis geben dem Fleisch mit einem Hauch Knoblauch eine besondere Note.

> Salzen Sie erst nach dem Grillen.

Ammons zehn Goldene Grillregeln

- 1 -
Legen Sie das Grillgut
erst auf den Grill, wenn auch
der mit Öl bestrichene Rost richtig
heiß ist. Dann kann nichts ankleben.

- 2 -
Tupfen Sie das mit Öl bestrichene Grillgut immer erst mit Küchenkrepp ab.

- 3 -
Erst nach dem Grillen salzen, dann bleibt das Fleisch saftiger.
Gewürzt wird in Maßen während des Grillprozesses.

- 4 -
Nie zu viele Stücke auf einmal grillen, sonst kommt man mit dem Wenden, dem Würzen und vor allem dem Essen nicht nach.

- 5 -
Fertig gegrilltes Fleisch bald verzehren.

- 6 -
Kurz gebratenes Fleisch ist gar, wenn auf der Oberseite Saftperlen auftreten.
Dann muss gewendet werden.

- 7 -
Bei flachen Stücken die erste Seite etwas stärker grillen als die zweite.

- 8 -
Bei größeren Stücken kann man sich an bestimmte Faustregeln für die Garzeiten halten: Je 500 g rechnet man bei Rind- und Lammfleisch mit 50, bei Schweinefleisch mit 40 und bei Kalbfleisch mit 30 Minuten.

- 9 -
Durch Drücken mit dem Gabelrücken lässt sich gegen Ende dieser Zeitangaben ermitteln, ob das Fleisch gar ist. Fühlt sich der Braten weich an, dann ist er im Kern noch rot. Bei federndem Nachgeben ist er rosa, bei fester Reaktion ist er im Inneren völlig
durchgegart.

- 10 -
Ein Tipp zum Anschneiden: Fleisch stets quer zur Faser schneiden. Dann erhält man zarte, appetitliche Stücke mit kurzen Fasern.

Partner
Aktuelle Stellenausschreibung